06476 / 41 85 57 5

Betriebliches Eingliederungsmanagement

Die konkrete Lösung für den konkreten Menschen in der konkreten Situation.

Manchmal scheint das Leben eine Einbahnstraße zu sein. Krankheit, Unfall ….
Häufigsten Ursachen: Muskel-, Skelett-, Atemwegserkrankungen sowie physische Erkrankungen
Mit Mut zum Wiedereinstieg - ZURÜCK IN DEN JOB – nach längerer Krankheit (mehr als 6 Wochen).

Betriebliches Eingliederungsmanagement ist gesetzlich vorgeschrieben. Mit dem Angebot für ein durchdachtes betriebliches Eingliederungsmanagement signalisiert das Unternehmen, dass es auf erfahrene Mitarbeiter nicht verzichten will. Das Wissen der Mitarbeiter ist mit das höchste Gut eines Unternehmens. Mit der Umsetzung auf einen behinderungsgerechten Arbeitsplatz, bleibt die Fachkraft und ihr Wissen dem Unternehmen erhalten.

Dank moderner Technik gibt es eine Vielzahl von effektiven technischen Arbeitsmittel und Hilfsmitteln für behinderte und schwerbehinderte Menschen im Beruf. Sie machen die Arbeit von Betroffenen leichter und sicherer. Manchmal ermöglichen sie die Beschäftigung erst.

Damit ein Beschäftigter wieder dauerhaft arbeitsfähig wird und nicht erneut erkrankt, muss man jeweilige Arbeitsbelastung analysieren.

Es werden im BEM-Verfahren der Arbeitsplatz und die Arbeitsaufgaben auf den Prüfstand gestellt. Fragen sind u. a.

  • Kann der Mitarbeiter an seinem Arbeitsplatz auch in Zukunft wieder voll arbeiten?
  • Liegen bei dem Beschäftigten generelle Leistungseinschränkungen vor?
  • Muss vielleicht etwas an der Arbeitsorganisation geändert werden, damit er weniger belastet wird?
  • Wie kann der Arbeitsplatz umgestaltet werden? Hilft es, den Beschäftigten einem anderen     Arbeitsplatz zuzuweisen?
  • Welche Stärken und Qualifikationen hat der Mitarbeiter?


Bereits umgesetzte Maßnahmen:

  • Analyse und Beratungen vor Ort
  • Einzelfallprüfung der Fördermöglichkeiten für Arbeitgeber wie BAFA, Ämter und Begleitung bei der Beantragung.
  • Arbeitsplätze wie auch das Arbeitsumfeld durch technisch/organisatorische Maßnahmen an die Behinderung des Beschäftigten angepasst
  • Berücksichtigung der Brandschutzauflagen - barrierefreien Brandschutz
  • Umgestaltung der Arbeitsorganisation und Integrierung ins vorhandene Managementsystem


Zahlreiche Arbeitnehmer konnten nach längerer Krankheit Schritt für Schritt in den Arbeitsalltag begleitet werden. Es ist manchmal ein langer steiniger Weg – aber sicher keine Einbahnstraße.

Karte
Anrufen
Email
Info